Skip to main content

Entspannte Vorweihnachtszeit

Kein Weihnachtsstress – so geht’s

Entspannt die Vorweihnachtszeit genießen

Entspannt die Vorweihnachtszeit genießen

Die Vorweihnachtszeit ist nicht selten mit viel Stress verbunden. Einkäufe, Musik, Vorbereitungen sind alles Dinge, die für viele Menschen schnell zu einem Albtraum werden. Doch auch in der Vorweihnachtszeit kann man sich relativ einfach und mit wenig Mühe entspannen. Wie das geht, dass zeigen die folgenden Tipps und Tricks.

Kerzen und Licht

Die Vorweihnachtszeit ist nicht gerade durch viel Sonnenlicht gesegnet. Das macht uns müde, lustlos und wenig stressresistent. Um dem entgegenzuwirken, bieten sich Spaziergänge in der Natur an oder einfach mal die Mittagspause im Freien verbringen. Am Abend kann man dann ruhig das ganze Haus erleuchten lassen. Also bei der Weihnachtsdeko nicht an Lichtern sparen. Natürliches Kerzenlicht entspannt und beruhigt. Aber immer auf die Flamme achten und den Raum nicht unbeaufsichtigt lassen! Wem das zu viel Stress ist, der greift auf Kerzen mit künstlichen Flammen zurück und auf weihnachtliche Lichterketten. Modern geht es auch z.B. mit Philips Hue Lampen.

Musik macht den Unterschied

Es gibt ein Sprichwort, das besagt, dass Musik Balsam für die Seele ist. Diese Aussage könnte für die Entspannung nicht zutreffender sein. Mit passender Musik, kann man sich problemlos auf der Couch, im Bett und selbst im Büro sehr gut entspannen. Die Musikrichtung ist dabei nicht vorgegeben. Der persönliche Geschmack ist hier entscheidend. Besonders effektiv ist jedoch ruhigere Musik. Stile wie Techno oder Rap hingegen sind meist eher kontraproduktiv. Und warum nicht auch einfach in der Vorweihnachtszeit, die Weihnachtsmusik genießen. Von Klassik bis hin zum Christmas Swing und Rock gibt es alles auf CD, im Netz oder über den Äther. Übers Smartphone einfach mal über eine Radio App einen Christmas Sender einstellen und sich in Weihnachtsstimmung bringen lassen.

Süßes, für die Seele, aber in Maßen

In der Vorweihnachtszeit darf sich bei Weihnachtsgebäck entspannt werden

In der Vorweihnachtszeit darf sich bei Weihnachtsgebäck entspannt werden

Zur Weihnachtszeit darf gebacken und genascht werden. Und das bitte ohne Vorwürfe danach. Es gibt viele leckere Keks- und Weihnachtsgebäckrezepte, die kalorienarm zubereitet werden können. Auch die Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt und Lebkuchen und Co. aus der Weihnachtsabteilung des Supermarktes dürfen einmal ausgiebig genossen werden. Nicht jede kleine Sünde landet sofort auf den Hüften, wenn man es nicht übertreibt. Der Januar kommt bestimmt und dann geht’s wieder ab ins Fitnessstudio.

Kleine Zufluchtsorte finden

Eine weitere Möglichkeit, um sich von dem Stress in der Vorweihnachtszeit zu erholen, bieten kleine persönliche Zufluchtsorte. Welche Orte das sind, muss jeder für sich selbst herausfinden. Besonders beliebt sind zum Beispiel gemütliche Cafés, in denen man sich mit einem Cappuccino verwöhnen lassen kann, oder auch ein Besuch in der Parfümerie, um sich den neusten Lieblingsduft zu gönnen. Auch ein spontanes Essen mit den Freunden oder dem Partner kann für die Entspannung Wunder wirken.

Ein erholsames Bad wirkt Wunder

Ebenfalls eine erholsame Wirkung hat ein schönes warmes Bad – am besten mit Schaumbad. Hier kann man sich entspannt zurücklegen und erholen. Besonders praktisch ist es auch, dass Bad mit Musik oder einem Buch bei gedämpftem Licht zu genießen. Ist keine eigene Badewanne vorhanden, dann kann eine erfrischende und ausgedehnte Dusche mit etwas Musik die gleiche Wirkung erzielen. Und warum nicht auch mal einen Weihnachtsduft ins Badewasser geben?

Massagen helfen auch bei Stress

Um dem Stress in der Vorweihnachtszeit den Rücken zuzukehren, hilft auch eine ausgedehnte Massage. Diese kann man zum Beispiel vom Fachmann durchführen lassen. Vor allem Rücken und Schulter wirken besonders erholsam. Darüber hinaus hat man aber auch die Möglichkeit, sich selbst zu helfen. Eine Massage etwa des dritten Auges, inmitten der Stirn kann dabei helfen, den Stress und die Anspannung der Vorweihnachtszeit zu vergessen. Wer es ganz bequem und die Massage immer verfügbar haben möchte, gönnt sich ein Massagesessel.

Ein künstlicher Weihnachtsbaum

Für Weihnachtshektiker kann ein künstlicher Weihnachtsbaum das Richtige sein

Für Weihnachtshektiker kann ein künstlicher Weihnachtsbaum das Richtige sein

In vielen Haushalten ist ein echter Weihnachtsbaum noch immer Tradition. Dieser kann jedoch auch für viel Stress sorgen. Dieser beginnt meist bereits mit der Suche nach einem passenden Baum. Anschließend muss die Tanne dann aufgestellt werden und beginnt bereits nach einiger Zeit damit, Nadeln zu verlieren. Regelmäßiges Fegen ist die Folge. Außerdem muss der Baum nach dem Kauf zunächst nach Hause befördert werden.

Abhilfe schafft hier ein künstlicher Weihnachtsbaum. Vielleicht nicht ganz so traditionell, hat er jedoch viele Vorteile. Man spart sich nämlich nicht nur die alljährliche Suche und den Kauf, sondern auch den Transport nach Hause. Künstliche Weihnachtsbäume sehen heute sehr realistisch aus, so dass auch so mancher Gast staunen wird und fragen, so sieht ein künstlicher Weihnachtsbaum aus ? Auch Nadeln verliert der künstliche Weihnachtsbaum nicht und am Ende der Weihnachtszeit lässt er sich problemlos zusammenklappen und verstauen. Und zum nächsten Weihnachstfest steht er wieder bereit.

Yoga zur Entspannung

Yoga gilt als eine der erfolgreichsten Entspannungsmethoden überhaupt. Die Vorweihnachtszeit ist also ein guter Zeitpunkt, um mit etwas Training zu beginnen. Die Übungen entspannen den Körper und den Geist und verbessern die Balance und das Wohlbefinden. Bereits 30 bis 60 Minuten Yoga am Morgen können Wunder wirken und dazu führen, dass der Stress der Vorweihnachtszeit schon bald der Vergangenheit angehört.

Die Weihnachtsgeschenke nicht auf den letzten Drücker kaufen

Das ist eigentlich der Klassiker unter den Tipps, um den Weihnachtsstress zu reduzieren. Leider kann man es nicht oft genug wiederholen. Zum einen bleibt der extreme Stress vor Heilig Abend aus, zum anderen kann man sich über die Suche nach geeigneten Geschenken für seine Liebsten schon in Weihnachtsstimmung und in Vorfreude bringen. Einfach mal über den Weihnachtsmarkt bummeln und sich inspirieren lassen.

Verabredungen, die gut tun

Beschenken Sie sich auch selbst in der Vorweihnachtszeit

Beschenken Sie sich auch selbst in der Vorweihnachtszeit

Die Vorweihnachtszeit ist eine Zeit der ständigen Termine und Verabredungen. Es gibt die Weihnachtsfeiern und die Treffen mit den Freunden, die man noch vor dem Fest sehen möchte. Schauen Sie auf sich, welche Treffen Ihnen gut tun und welche nur Pflichtprogramm sind. Sortieren Sie die unangenehmen Termine einfach aus, soweit es möglich ist. Das reduziert den Vorweihnachtsstress, lässt Sie entspannen und hebt die Laune.

Beschenke Sie sich selbst

Auf der Suche nach den richtigen Weihnachtsgeschenken, denken Sie sicher an Ihre Liebsten und an Freunde. Doch wie sieht es mit Gedanken an die eigenen Person aus? Gönnen auch Sie sich etwas Schönes. Es muss nicht immer das Große und Teure sein, was glücklich macht und entspannt. Ein Kinobesuch, vielleicht sogar zu einem Weihnachtsblockbuster mit viel Herz und Schmerz, ein Konzert eines Gospel Chors, ein Saunabesuch – vieles ist möglich. Ja und es darf auch mal was außer der Reihe gekauft werden. Das Weihnachtsgeld ist für Geschenke der Liebsten bestimmt, sicher, aber nicht nur.

 


Ähnliche Beiträge